Geschicklichkeit 6

Schön hell im Kopf
Liebevolle Gedanken, wohltuende Bilder erzeugen: der Körper entspannt sich, Schmerzen lassen nach.
Wie übermalt man „schwarze Gedanken"? Wie schafft man das spezifische Klima für die zündende Idee, um ein Problem zu lösen? Wie nutzt man seine Vorstellungskraft für ein farben- und bilderreiches Innenleben, das einen durch die Grauzonen des Alltags trägt?
Stellen Sie sich vor: ein orangefarbener, zarter Vorhang bewegt sich leicht im Wind... mitten im Unterholz eines Waldes eine weiße Marmortreppe...

 

Wir können ja wirklich zaubern im Kopf! Müssen nicht in einer schäbigen Mansarde leben - da oben. Gerade haben Forscher wieder bestätigt, dass sich das Gehirn ohne Altersbegrenzung regeneriert, neue Zellen aufbaut, neue Synapsen bildet. Aber natürlich nur, wenn man ihm etwas zutraut und nicht immer weiter dasselbe wiederkäut. Je verrückter, desto besser. Sagen die Forscher. Also dann: sehen wir un

 

Weiter zu Geschicklickeit 1